Zum Inhalt springen

Ideen zum Gebet

header_ideen_zum_beten.png

Gebet muss nicht immer gleich aussehen. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, mit Gott in Kontakt zu treten. Das Tageszeitengebet soll dabei der Anker sein, mit dem sich Gebet in unseren Alltag integrieren lässt. Für die Gestaltung dieser Gebetszeit gibt es hier eine Auswahl an unterschiedlichen Gebetsformen. Probier‘ doch mal etwas Neues aus!

Liturgisches Gebet:

Nimm dir doch bei Gelegenheit ein wenig Zeit und gestalte deine eigene Liturgie. So wird die Gebetszeit zu deiner persönlichen Zeit mit Gott.
Beispiel für eine Morgenliturgie: Start mit den Losungen für den Tag, Stille, Bibeltext, Bitte für Freunde, Familie, die Herausforderungen des Tages, ... Abschluss mit Luthers Morgensegen (zu finden im Evang. Gesangbuch).

Vorformuliertes Gebet:

Nimm dir je nach Stimmung einen bestimmten Psalm oder Bibeltext und bete diesen laut oder leise für dich.
• Freude: Ps. 19, Ps. 104
• Dank: Ps. 16
• Hoffnung: Ps. 121
• Hilflosigkeit: Ps. 77
• Angst: Ps. 13
• Fürbitte: Eph. 2,16-23
• Vater Unser

Gebetsspaziergang:

Du kannst Stationen in deiner Stadt ablaufen und an bestimmten Orten beten. So etwa an der Klinik für Kranke und Heilende, an der Uni-Bib für Lernende und Lehrende, …
Oder du genießt die schöne Natur und dankst Gott im Gehen für all das Schöne (egal ob Natur, Menschen oder Bauwerke), das dir auffällt.

Weiteres

Weitere Ideen sowie kurze Erläuterungen gibt es hier zum Download.