Zum Inhalt springen

Montag: Gottes Plan für…

…Die Vision unserer SMD-Gruppe

Lass dich nicht von den Leidenschaften fortreißen, die besonders junge Menschen in Gefahr bringen! Dein Ziel soll ein Leben sein, das von Gerechtigkeit, Glauben, Liebe und Frieden erfüllt ist. Verfolge dieses Ziel zusammen mit allen, die den Herrn aufrichtig und mit reinem Gewissen anbeten. (2. Timotheus 2, 22, Neue Genfer Übersetzung)

1923 übernahm ein Mann namens Robert Winship Woodruff eine mittelgroße Getränkefirma in den USA. Seine Vision war es, dass das Hauptprodukt dieser Firma in jedem Winkel der Welt, in jedem Dorf und in jeder Stadt erhältlich sei. Knapp 100 Jahre später sieht es für CocaCola gar nicht schlecht aus dieses Ziel zu erreichen. Gott ist glücklicherweise mehr als ein global agierender Kapitalist. Und Gott hat sogar mehr als eine Vision für uns. Er hat einen Plan für unser Leben, unsere Welt und unsere Zeit. Und er lässt uns in seiner großen Gnade daran teilhaben und mitgestalten. Wir dürfen als Individuum und als ganze Gruppe an Gottes Vision teilhaben. Uns Christen hat Jesus mit seinem Opfertod am Kreuz gezeigt, was uns im Ziel (unseres Lebens) erwartet: das ewige Leben bei Gott. Welche Etappenziele gilt es (mit der SMD) auf dem Weg dorthin zu erreichen?

Zum Nachdenken: Was ist meine Vision für unsere SMD-Gruppe? Was ist Gottes Vision für die Gruppe? Bin ich bereit, mich von Gott auch durch schwierige Zeiten tragen zu lassen?

Zum Beten für:
unsere gegenwärtigen Ziele, dass wir sie erreichen mögen; die Ziele die wir aus den Augen verloren haben und wo wir umkehren müssen; dass Gottes Ziele auch zu meinen werden

Hören auf Gott: Wann fragen wir nach Gottes Willen und wo steht oftmals unser Wille im Vordergrund? Wann nehmen wir uns als Gruppe gemeinsam Zeit auf Gott zu hören?

Weitere Gebetsanliegen der SMD-Gruppen für den heutigen Tag findet ihr in QuerBe:t - Der Gebetskalender der Hochschul-SMD.

Text downloaden