Zum Inhalt springen
2.3_Für_andere_beten.jpg


Für andere beten

„Jedes Mal, wenn ich an euch denke, danke ich meinem Gott. Und immer, wenn ich ihn um etwas bitte, bete ich auch mit Freude für euch“ (Philipper 1,3-4).

Als Christen haben wir eine Geheimwaffe: Wir können und sollen für andere Menschen beten. Für Menschen, die uns nahestehen. Für Menschen in schwierigen Situationen. Für Menschen mit Verantwortung. Für unsere Kollegen. Für unsere Feinde.

Was können wir für andere beten? Worum sollen wir Gott bitten? Überlege dir, was gerade konkrete Anliegen sind – was Menschen dir in letzter Zeit erzählt haben, Anliegen in der Politik und der (verfolgten) Kirche. Bitte Gott, dass er dir Menschen aufs Herz legt, gerade auch Menschen, die ihn noch nicht kennen.

Was du auch machen kannst: Die Gebete beten, die in der Bibel stehen – vor allem die Gebete von Paulus für die ersten Christen, die er in seinen Briefen aufgeschrieben hat, sind sehr konkret. Das hilft, eine andere Perspektive für die Menschen zu bekommen, für die du betest. Dafür bieten sich an: Epheser 1,15-23; Epheser 4,14-21; Philipper 3,3-11; Kolosser 1,3-14.